Unsere nächsten Termine

30 Mai
2 Juni
22 Juni
Hochzeit Aktiv
22.06.2024
23 Juni
Festumzug Eggenrot
23.06.2024

März 2017: Musikverein Rattstadt hat 411 Mitglieder

Vorsitzender Heiko Betzler erinnerte an ein erfolgreiches Vereinsjahr. Die Aufteilung, nach der er für die Aufgaben der Öffentlichkeit und der zweiter Vorsitzende Julian Sekler für die musikalischen Aufgaben zuständig sei, hat sich bewährt. Durch das Crowdfunding Projekt wurden ein Tischkicker, eine Dartscheibe und ein Beamer angeschafft. Höhepunkte waren das Benefizkonzert in der Schönenbergkirche, die Biermeile und der Zweitagesausflug an den Bodensee. Dank den Brüdern Oliver und Benjamin hat der Verein eine aktuelle Facebook- und Internet-Seite.

Schriftführerin Hannelore Schuster informierte, dass der Verein einen Zuwachs von 21 Mitgliedern hatte. Aktuell seien es 411 Mitglieder, darunter 241 Passive, 112 Aktive und 58 Ehrenmitglieder. Nach dem Bericht von Kassiererin Kathrin Bihlmayer informierte Dirigent Robert Gmeiner über 35 Auftritte und 46 Musikproben. Der Probenbesuch liege bei 77 Prozent. Stolz ist Gmeiner auf den Zusammenhalt.

Das Miteinander unter den Jugendlichen sei vorbildlich, sagte Corinna Walter in Vertretung der Jugendleiterin Christine Kling. In der Ausbildung stehen 31 Jugendliche, sechs lernen Blockflöte. 

Nach dem Grußwort von Ortsvorsteher Hauber standen Wahlen an. Nachfolgerin der dritten Vorsitzenden Anja Schwarz ist Ute Mildenberger. Wiedergewählt wurden Schriftführerin Hannelore Schuster und die Beisitzer Andreas Gaugler, Christa Gmeiner und Stefan Taglieber. Für Rudolf Taglieber, der das Amt des Kassenprüfers nach 31 Jahren abgab, folgte Werner Schmid.

 

Drei passive Mitglieder wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Ein Mitglied ist wurde für 60 Jahre, drei Mitglieder für 50 Jahre fördernde Mitgliedschaft geehrt.

Für 30 Jahre fördernde Mitgliedschaft wurden 17 Mitglieder geehrt.

Die Ehrung für 20 Jahre durften 27 Personen entgegen nehmen.

26. Dezember 2016: Auszeichnung von langjährigen Musikerinnen und Musiker 

Bei unserer diesjährigen Jahresabschlussfeier konnten mehrere langjährige Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Rattstadt ausgezeichnet werden. Vorsitzender Hubert Rettenmaier vom Blasmusikverband Ostalb (links im Bild) und die Vorstände des Musikvereins Heiko Betzler (rechts außen) und Julian Sekler (links im Bild) sowie Dirigent Robert Gmeiner (rechts im Bild) konnten dabei 20 Aktive im Dorfhaus Ehrennadeln überreichen. Gleichzeitig haben vier Musikerinnen die anspruchsvolle D1 Prüfung erfolgreich bestanden.

Drei Mitglieder erhielten die Ehrennadel in Bronze für 10 Jahre musizieren. Die Ehrennadel in Silber für 20-jährige aktive Tätigkeit wurden an neun Mitglieder verliehen. Sieben weitere Musiker erhielten für 30-jähriges musizieren die Ehrennadel in Gold.

15.11.2016: Musiker können jetzt kicken

Crowdfunding-Projekt der Ellwanger VR-Bank hilft auch dem Musikverein Rattstadt

Der langersehnte Wunsch des Musikvereins Rattstadt nach einem Tischkicker und einer Dartscheibe ist jetzt in Erfüllung gegangen. Das Crowdfunding-Projekt der VR-Bank Ellwangen hat dem Verein geholfen. Und mehr noch: 1.100 Euro waren für die Neuanschaffung eigentlich "nur" geplant; 2945 Euro sind am Ende zusammengekommen. Das hat jetzt auch noch den Kauf eines neuen Beamers ermöglicht.

07. Mai 2016: 11. Rattstadter Biermeile und 2. Biermeile-Cup am 16. Juli 2016

Am Samstag, 16.07.2016 heißt es wieder: „Auf zur Biermeile nach Rattstadt“. Nach dem großen Erfolg des letzten Jahres wird... dieses Jahr erneut der Biermeile-Cup veranstaltet. Mit zum Motto passenden Spielen wird dabei unter 18 Mannschaften der 2. Biermeile-Cupsieger ermittelt. Großes Ziel wird es sein, den letztjährigen Premierensieger „Königreich Kirnbach“ zu entthronen. Hierfür können sich Gruppen von 6 Personen noch bis 12.06.2016 anmelden.

Zu den bekannten regionalen und deutschen Biersorten sind an dieser Veranstaltung traditionell auch viele internationale Biersorten vertreten. So gibt es beispielsweise das Corona aus Mexiko, San Miguel aus Spanien, Fosters aus Australien oder Guiness und Kilkenny aus Irland. Hier hat sich der Musikverein dieses Jahr ein Special einfallen lassen. So können alle Besucher auf Facebook mitbestimmen, welche zusätzlichen Biersorten ins Programm aufgenommen werden sollen. Aus einer Auswahl von 9 Biersorten werden die vier Sorten, die bei der Abstimmung die meisten Stimmen bekommen, ebenfalls angeboten.

Wie auch schon in den letzten Jahren wird das Team von DJ KTM & Friends ab 20:30 Uhr für Party-Stimmung in Rattstadt sorgen. Die Biertheke ist bei gutem Wetter wie gewohnt teilweise unter freiem Himmel aufgebaut. Bei schlechten Wetterbedingungen wird die Veranstaltung komplett ins Trockene (Zelt) verlegt. Parallel zum Biermeile-Cup findet ab 19 Uhr zur Einstimmung auf die Veranstaltung eine Hocketse im Festzelt statt. Hier sorgt eine Absetzung des Musikvereins für Unterhaltung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung (v.a. zum Jugendschutz) sowie Bilder der letzten Jahre finden sich unter www.biermeile-rattstadt.de.

 

29. April 2016: Musikverein Rattstadt übergibt Spende für Erhalt der Dreifaltigkeitskapelle

Im Rahmen des Flurumgangs in Rattstadt haben die Vorsitzenden des Musikvereins Heiko Betzler und Julian Sekler einen Spendenscheck in Höhe von 2.284,20 Euro an den Kapellenpfleger Robert Sekler übergeben.

 

Bei der Übergabe erinnerte Heiko Betzler an das Benefizkonzert auf dem Schönenberg, das Mitte April zu Gunsten der Dreifaltigkeitskapelle durchgeführt wurde. Durch das große Besucherinteresse an dem Konzert, konnte dieses in einer vollen Wallfahrtskirche durchgeführt worden. Die über 350 begeisterten Konzertbesucher, sorgten für das tolle und vorher nicht erwartete Spendenergebnis. Kapellenpfleger Robert Sekler bedankte sich beim Musikverein und allen Rattstadtern für die Unterstützung zum Erhalt der Rattstadter Kapelle. Die abgeschlossene aufwändige Renovierung zur Beseitigung des aggressiven Hausschwammes, konnte nur durch die Unterstützung vieler Bürger bewältigt werden. Nicht nur etliche Spender sondern vor allem auch die große Anzahl an Helfern führten zu dem hohen Anteil an Eigenleistungen, die während der eineinhalbjährigen Renovierungszeit erbracht wurden. Dies zeige die funktionierende Dorfgemeinschaft in Rattstadt und die gute Zusammenarbeit zwischen der Kapellenpflege und dem Musikverein.

10. April 2016: Benefizkonzert in der Wallfahrtskirche Schönenberg

 

Das Benefizkonzert wurde durch die aktive und Jugendkapelle des Musikverein Rattstadt, sowie Ulrich Gmeiner an der Orgel gestaltet. Der Erlös kommt den Renovierungsarbeiten der Dreifaltigkeitskapelle Rattstadt zugute.

Jugendkapelle: 

  • Fanfare and Triumph
  • Zauberland

 

Aktive Kapelle:

  • Händels Marsch
  • Arioso (Johann Sebastian Bach)
  • Allegro Festivo (von Klaus-Peter Bruchmann)
  • Dona Nobis Pacem (Gib uns Frieden)
  • A Day of Hope
  • Hallelujah (Leonhard Cohen)
  • Highland Cathedral
  • Du lässt den Tag, o Gott, nun enden

 

Zeitungsbericht der Ipf und Jagst Zeitung vom 12.04.2016. von Josef Schneider:

Musikverein Rattstadt brilliert in der Schönenbergkirche

Die Dreifaltigkeitskapelle gehört zu Rattstadt wie das Dorfhaus und der Musikverein. Und weil das Kleinod in den vergangenen beiden Jahren wegen Hausschwamms für rund 90 000 Euro saniert werden musste, hat der Musikverein Rattstadt ein Benefiz-Kirchenkonzert in der Schönenbergkirche gegeben. Den Flügelhornist Robert Sekler ist auch Kapellenpfleger in Rattstadt. Die Spenden sind für die Restfinanzierung der Sanierungsarbeiten bestimmt. Musikvereinsvorsitzender Heiko Betzler freute sich über ein fast volles Gotteshaus. Den Anfang des besinnlichen Konzerts machte die Jugendkapelle unter Leitung von Corinna Walter. Zu hören waren die schwungvolle Ouvertüre „Fanfare und Triumph“ des amerikanischen Komponisten James Swearingen und „Zauberland“ des aus dem Allgäu stammenden Komponisten Kurt Gäble. Diese Komposition schildert musikalisch den Tagesbeginn. Die Jungmusiker spielten ebenso harmonisch und melodiös wie hoch konzentriert. Der Musikverein Rattstadt unter Leitung von Robert Gmeiner begann seinen bravourösen Vortrag mit Barockmusik: mit dem „March“ von Georg Friedrich Händel und dem getragenen, mit Spannungsbögen behafteten „Arioso“ von Johann Sebastian Bach. Das zweite Stück stammt aus der Bachkantate „Ich steh mit einem Fuß im Grabe“. Mit einem flotten, zackigen, galoppierenden Sound präsentierten die Musiker das „Allegro Festivo“ von Klaus-Peter Bruchmann, der in der konzertanten Blasmusikszene bekannt ist und überwiegend im sinfonischen Bereich für den Rundfunk arbeitete. Danach waren wohltuende Orgelklänge angesagt. Beim Spiel von Ulrich Gmeiner, Sohn des Rattstadter Dirigenten, wechselten sich einfühlsame, weiche und ausdrucksstarke Klänge ab mit lebhafter, kraftvoller, farbenfroher Klangfülle. Für seinen exzellenten Vortrag hatte Gmeiner Marcel Duprés „Entree, Canzona et Sortie“ aus dem Jahr 1967 ausgewählt. Der Musikverein Rattstadt brachte „Dona Nobis Pacem“ (Gib uns Frieden), das fulminante „A Day of Hope“ und das „Hallelujah“ von Leonhard Cohen zu Gehör. Als glanzvollen Schlusspunkt setzten die Musiker das imposante, zu Herzen gehende Werk „Highland Cathedral“, das eigentlich für Dudelsack komponiert wurde. Schließlich durften die begeisterten Zuhörer noch mitsingen, bei dem besinnlichen Stück „Du lässt den Tag, o Gott, nun enden. Durch das Programm führte Anton Betzler.

Seite 3 von 4

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Nachfolgend können Sie selbst entscheiden, ob Sie dies akzeptieren oder ablehnen.